Big Brother in Barleben

Für alle diejenigen, die es noch nicht gemerkt haben: Der Hof der Mittellandhalle wird videoüberwacht. 3 Kameras haben alles im Blick. Lange Gespräche – wer mit wem beim Tanz in den Mai, auch Vertraulichkeiten; jedes Bier beim Erntefest, jeder Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt…, dies kann genau registriert und ausgewertet werden. Da können sie später nichts mehr leugnen, die Bilder belegen alles! Wer überwacht, ließ sich schnell ermitteln: Die Gemeinde Barleben. Ist das rechtens? Nein, so etwas darf man nämlich nur,  wenn z.B. durch ein entsprechendes Schild darauf aufmerksam gemacht wird. Die gesetzlichen Regelungen findet man im Datenschutzgesetz (hier einsehen).

Die Gemeinde wurde von uns am 9.1.2012 auf den gesetzwidrigen Zustand aufmerksam gemacht. Der stellvertretende Bürgermeister Herr Meseberg hat sich der Sache angenommen.

Damit alles seine Richtigkeit hat, haben wir vorsichtshalber schon ein „digitales Schild“ hingehängt. Jetzt bleibt bloß noch abzuwarten und öfter einmal hinzusehen. Allerdings, wenn das Schild aus China zu Fuß angeliefert wird, könnte es schon etwas dauern.

3 comments

  1. Forseti

    Was Sie trinken und mit wem Sie reden landet nicht nur in der Gemeinde, sondern auch bei Herrn Reiner Lüder im Wohnzimmer. Die Stasi lässt grüßen.

  2. hwn

    Hallo Forseti,
    je mehr „Gerüchte“ das bestätigen um so warscheinlicher wird es zur Tatsache. Das mit der Tonaufzeichnung glaube ich allerdings nicht so recht.

    Wichtiger ist noch die Frage nach dem restlichen Teil der Datenschutzrichtlinie. Wie lange wird das wo gespeichert ?

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>